header_image

RBus - Ausbauschritte

Durch den Ausbau des Angebots, des Rollmaterials und der Infrastruktur soll das System RBus schrittweise und koordiniert bis 2025 zu einem optimalen Nahverkehrssystem für die Agglomeration Luzern führen. 

Netz 2025

rbus_netz_2025_con467.png
Trennlinie

Linie 1

Die Linie 1 zwischen Luzern und Kriens-Obernau ist die frequenzstärkste Linie im Kanton Luzern. Neben den neuen Doppelgelenktrolleybussen und der Anpassung des Taktes werden auf dieser Linie bis 2025 auch rund ein Dutzend Infrastrukturmassnahmen schrittweise umgesetzt. So sind zum Beispiel Verkehrsmanagementanlagen, Fahrbahnhaltestellen und Busspuren geplant. Zudem ist mit der Verlängerung der Linie 1 bis nach Ebikon eine Netzerweiterung auf Dez. 2019 initiiert. Bedeutend ist die inzwischen realisierte Busspur Pilatusstrasse. Sie bringt eine wirksame Beschleunigung Richtung Bahnhof Luzern.

plan-rbus-01_467.png

Meilensteine

  • Mitte 2014: Die Umsetzung startete mit der Inbetriebnahme der neuen Doppelgelenktrolleybusse. Ab diesem Zeitpunkt werden die Infrastruktur- massnahmen schrittweise entlang der ersten Doppelgelenktrolleybuslinie 1 bis 2025 umgesetzt (siehe auch kantonales Strassenbauprogramm).

  • Mitte 2014: Erstes Infrastrukturelement mit der Verlängerung Busspur Pilatusstrasse. In der Hauptverkehrszeit können u.a. RBusse 2-3 Minuten schneller zum Bahnhof Luzern gelangen.

  • Dez. 2016: Die RBus-Linie 1 verkehrt neu im betrieblich optimalen 7.5-Minuten-Takt (Die Umsetzung erfolgt zusammen mit der Einführung der neuen Linie 5 Kriens-Emmenbrücke, welche versetzt ebenfalls im 7.5-Minuten-Takt verkehrt).

  • Dez. 2019: Inbetriebnahme des neuen Bushub Ebikon Bahnhof. Die RBus-Linie 1 wird auf dieses Datum bis nach Ebikon verlängert (siehe www.luzern-ost.ch) In diesem Abschnitt befährt sie auch stadteinwärts die Busschleuse Ebikon, welche in den nächsten Jahren ebenfalls zur Verfügung steht.

Kennzahlen

  • Länge: 7.9 km (2014, Obernau-Kriens-Luzern-Maihof) | 11.3 km (2018, Obernau-Kriens-Luzern-Ebikon).

  • Einsteiger: 9.6 Mio. (2013) | Ca. 12 Mio. (2018, mit geplanter Verlängerung nach Ebikon)

  • Takt (Hauptverkehrszeit): 5-Minuten-Takt (2014) | Ab 2016 im betrieblich optimalen 7.5-Minuten-Takt (mit der neuen Linie 5, welche ebenfalls im 7.5-Minuten-Takt verkehrt, fährt alle 3 Minuten ein Bus von Kriens nach Luzern)

  • Anzahl Busse: 12 (2014, im 5-Minuten-Takt) | 13 (2018, mit geplanter Verlängerung nach Ebikon im 7.5-Minuten-Takt)


Film zur Eröffnung der Busspur Pilatusstrasse

 

 
Trennlinie

Linie 2

Mit der Eröffnung des Bushubs am Bahnhof Emmenbrücke und der zwei Kilometer langen Busspur führte der VVL am 11. Dezember 2016 das System RBus mit Doppelgelenktrolleybussen auf der Linie 2 Luzern Bahnhof–Emmenbrücke Sprengi ein. Zeitgleich wurde eine neue Trolleybuslinie von Kriens nach Emmenbrücke geschaffen. Damit ist es möglich, dass die RBus-Linie 1 ebenfalls im optimalen 7.5-Minuten-Takt verkehrt. Weitere Infrastrukturen folgen auf der Linie 2 gemäss Bauprogramm für Kantonsstrassen. Nachfolgende Grafik gibt einen Überblick.

 

plan-rbus_nr2-01.png
Trennlinie

Linie 3

Geplant ist die mittel‐ bis langfristig die Einführung von RBus auch bei den Linien 8 und 12. Diese Linien sollen zur neuen Durchmesserlinie 3 verknüpft werden. RBus bildet damit ein optimales Nahverkehrsnetz, bestens verknüpft mit S‐Bahn und Regionalbussen. AggloMobil tre zeigt das Zielbild dereinst mit den RBus-Liniennummern 1, 2 und 3.

Trennlinie
 
© Verkehrsverbund Luzern, Seidenhofstrasse 2, Postfach, 6002 Luzern, 041 228 47 20, e-Maila, Disclaimer Profil VVL