Kennzahlen Tarifverbund Passepartout


Umsatzanteile nach Verkaufszahlen (in Mio. CHF)

Auch im Jahr 2020 waren die bedienten Verkaufsstellen (Schalter) der umsatzstärkste Verkaufskanal (34 Prozent des Gesamtumsatzes von 84.5 Millionen Franken), dicht gefolgt von den Billettautomaten (31 Prozent). Auf dem dritten Platz liegen die diversen Ticketing-Apps (18 Prozent).

Im 5-Jahres-Vergleich sind die bedienten Verkaufsstellen (Schalter, –11 Prozent) sowie die Billettautomaten (–8 Prozent) die grossen Verlierer. In der gleichen Zeit nahmen die Umsatzanteile bei den Ticketing-Apps (+14 Prozent) und den Webshops (+12 Prozent) stark zu. 


Entwicklung Gesamtumsatz Passepartout (in Mio. CHF)

Der Nachfragerückgang im öV infolge der Corona-Pandemie von durchschnittlich 27 Prozent, und bis zu 39 Prozent auf einzelnen Linien, hat auch finanzielle Folgen für den Tarifverbund Passepartout. Im Jahr 2020 erzielte Passepartout einen Umsatz von 84.5 Millionen Franken (Vorjahr 111.3 Millionen Franken). Dies entspricht einem Rückgang von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Besonders deutlich zurückgegangen ist der Umsatz bei Einzelfahrausweisen (–29 Prozent) und Mehrfahrtenkarten (–41 Prozent). Der mit dem Verkauf von Abos erziele Umsatz ging ebenfalls um 19 Prozent zurück. 

Scroll Top Icon Scroll Top Button